release the elementals

An article in waldorf education magazine Erziehungskunst. About humans, elementals and education.

Eine dritte Tugend, um Elementarwesen aus ihrer Verbannung zu befreien, ist hochaktuell. Steiner beschreibt, wie der Mensch durch eine harmonische Weltempfindung, durch innerliches Befriedigtsein über die Welt, die Elementarwesen befreit und wie er durch Griesgrämigkeit, Verstimmtheit und Missmut sie fesselt.

In Anbetracht des horrenden Anstiegs von Depressionen, also der extremen Unzufriedenheit, bekommt diese Aussage Brisanz. Heute sind es nicht die körper­lichen Krankheiten, die die Hauptmasse der beruflichen Fehltage nach sich ziehen, sondern die psychisch bedingten – darunter vor allem das Burnout-Syndrom, das  zu einer Volkskrankheit geworden ist. … Auch hier stellt sich eine pädagogische Aufgabe. Denn die menschliche Widerstandskraft, modern auch mit dem Begriff »Resilienz« umschrieben, ist nach Auffassung vieler Forscher das Ergebnis der Erziehung im Kindesalter. Das in (waldorf-) pädagogischen Kreisen bekannte Anlegen von gesunden Gewohnheiten, von das Leben prägenden Rhythmen, darf ebenso wie das Epochenprinzip als ein entscheidender Baustein für eine seelisch gesundende, saluto­gene Gemütserziehung angesehen werden. [Read more.]

Oh really. My psyche is an enigma then.

And, no, speaking of another passage in the article, you don’t need to be particularly sensitive or open to elemental beings to find a walk in the forest a refreshing experience.

One thought on “release the elementals

  1. Good find, Alicia! This article is worthy of translation as it not only explains the sorry state of education world-wide, but it also delineates the proper training for the more advanced form of human-spirit communication, namely with animal group souls — of course I refer to Wolfgang Weirauch communicating with Ngok, the Emperor Penguin.

    On that note, why not make Ngok the Prime Minister of Education for all humanity? Our present elementary schools will become Elemental Schools and our present high schools will be taught by penguins. Of course, that requires student travel to the penguins, but fund-raising ought to be easy with slogans like:

    Send a Teenager to Antarctica! Donate here!

Comments are closed.